Das war Kerken 2021

Unser Doppelcamp am Niederrhein war auch unter Corona-Bedingungen ein voller Erfolg!

Kerken 2021- Endlich wieder Zeltlager!!!

20210705_210610

Als Doppellager findet unsere Ferienfreizeit am Niederrhein immer in der ersten Ferienwoche statt: Auf der einen Seite unsere Umweltdetektive, Kids von 8 bis 12 Jahren mit Naturerlebnis, Gruppenspielen und Stockbrot und auf der anderen Seite unsere Teens zwischen 13 und 18 mit kreativen Workshops, Ausflügen und bei jeder Gelegenheit an den Badesee.

20210706_155157

Lange hatten wir gezweifelt, ob es überhaupt stattfinden können würde. Dann hatten wir uns ein Hygienekonzept überlegt, welches am Ende sogar deutlich strenger war als die rechtlichen Auflagen des Landes. Wir planten mit festen Bezugsgruppen zu 10: zwei mal 10 Kinder und ein mal 10 Jugendliche sollten getrennt voneinander Essen und Programm haben. Schließlich konnten und durften wir die Kinder doch zusammen verpflegen und gemeinsam in der großen Gruppe spielen. Und das die ganze Zeit ohne Maske. Vor der Fahrt und zweimal zwischendurch haben wir alle Teilnehmenden und Teamenden getestet und dann konnten wir, dank der niedrigen Inzidenzwerte, endlich mal wieder ein normales Ferienlager stattfinden lassen.

P1200673

Entgegen der Wettervorhersage blieb es fast durchgängig trocken. Wir konnten klettern, batiken, auf der Niers Paddeln, den Archäologiepark Xanten besichtigen, mehrmals zum Badesee, eine Schnitzeljagd haben wir gemacht, waren geocashen, haben kleine Biotope gebaut, Geländespiele gespielt, am Lagerfeuer gesungen und Stockbrot verbrannt. Fußball- und Tischtennis standen ebenso auf dem Programm wie freies Spielen, Armbänder knüpfen, Die Abschlussdisko und jede Menge Speckstein feilen.

20210707_224048

Gerade bei den Kids gab es am Anfang das ein oder andere Heimweh. Wir sind stolz auf uns als Team, dass wir jedesJahr Kindern die Möglichkeit geben über den eigenen Schatten zu springen. Wenn dann am ersten Tag die Gruppen näher zusammenrücken und sich neue Bekanntschaften schließen ist das Heimweh bei den meisten vergessen. Die meisten sind eh sofort Feuer und Flamme wenn sie sehen wie anders es ist im Zelt zu schlafen.

P1200467

Bei den Teens war die Gruppe dieses Jahr besonders klein. Auch das hatte einen ganz besonderen Charakter. So konnte alles in enger Absprache stattfinden: die Teamspiele oder der Wanderausflug ebenso wie der Paddelausflug mit wahnwitzigen 2 KmH (gefühlt) die Niers runter. An dem Tag verzögerte sich alles, weil die Zufahrtstraße einfach gesperrt war.

20210706_121201

Es sind trotzdem alle satt geworden. Das verdanken wir vor allem unserem wundervollem Küchenduo Arne und Tabea. Die haben uns die ganze Woche über verköstigt, und dies ganz ohne Fleisch. Die Naturfreundejugend NRW hat nämlich beschlossen ab diesem Jahr alle Freizeiten ausschließlich vegetarisch oder vegan durchzuführen. Außerdem im Team bei den Teens: Anton, Lelaina und Dennis, bei den Kids Beate und Simon, Merret und Tim, Hannah und Fred. Nicht zu vergessen die gute Seele des Specksteins und Häkelns, des Ingwer und der lustigen Bärte unser Martin. Euch allen einen Lieben Dank!
Es war wundervoll und nächstes Jahr wollen wir wieder mit großer Mannschaft fahren. Bist du auch (wieder) dabei?

P1200467

P1210078

20210707_224048

Hinweis schließen

Cookies helfen der Naturfreundejugend Deutschlands, die Webseite für Dich besser zu gestalten. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.