...

Kinderpfingstcamp ohne Anmeldung!

Kommt einfach vornbei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Kinderpfingstcamp "Aloha!" steht vor der Tür und wird großartig. Ihr müsst eure Kinder aber bei dieser Veranstaltung nicht anmelden. Wir haben Platz genug, aber jetzt keine Zeitmehr euch die Campzeitung zu schicken. Kommt am Samstag einfach vorbei. Aber bitte nicht vor 13:00 Uhr.

Der Text aus der Campzeitung ist hier:

Aloha! Hawaii ist das Thema des diesjährigen Pfingstcamps der Naturfreundejugend- wie immer auf der altehrwürdigen „50-Pfennig-Wiese“ am Naturfreundehaus Ebberg in Schwerte, mitten im Wald. Das Motto haben alle Besucher*innen des letztjährigen Camps mehrheitlich beschlossen und das

Pfingstcampteam arbeitet mit Hochdruck daran, den

Ebberg in einen Südseetraum zu verwandeln. Bambushütten, Hängematten und Strand, wir sind gespannt wie Harpunen auf eure erstaunten Gesichter!

Mithelfen...

Unser Camp wird auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung von und für und mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Und wir werden viele sein J.

Damit so ein großes Camp reibungslos funktionieren kann, sind alle großen & KLEINEN, Erwachsene und Teamende gefragt, durch die Übernahme von Arbeitsgruppen, Diensten und Verantwortlichkeiten aktiv mit dabei zu sein und Verantwortung zu übernehmen.

Liebe Eltern – wir appelieren an eure guten Manieren J : Bitte seid kooperativ bei der Anmeldung

(ab 13 Uhr!!), Abholung und vor allem auf dem Parkplatz…bitte plant genügend Zeit ein und denkt an folgendes:

95% der Teamenden organisieren das Camp ehrenamtlich und machen das gerne.....und beim Abbau am Montag wird jede zusätzliche helfende Hand gebraucht.

Ihr wollt euch einbringen? Ruft im Büro an und fragt nach Stephie oder meldet euch beim Camp selbst bei der Anmeldung.

Erst wenn die letzte Zeltplane verstaut,

der letzte Hering herausgezogen,

die letzte Mülltonne gefüllt und

der obligatorische Kuchen gegessen ist, wirst Du merken, dass Pfingsten vorbei ist!

Anmeldezettel...

Die beiliegenden Anmeldezettel müssen von allen Teilnehmer*innen ausgefüllt werden. Wichtig ist dabei die Angabe, bei welchem Elternteil das Kind versichert ist und wo die Eltern während der Dauer des Camps telefonisch zu erreichen sind. Wir werden davon absehen, Eltern mitten in der Nacht aus dem Bett zu klingeln, falls das Heimweh zu groß wird – unser gut geschultes Team achtet dabei sehr genau auf die Bedürfnisse der Kinder.

Die Anmeldezettel sind bei der Anmeldung im Pfingstcamp abzugeben. Auch Gruppenanmeldungen sollten jetzt an das Landesbüro geschickt werden.

 

WICHTIG: Die Kinder sollten sich vor Verlassen des Camps am Montag bei ihren Zeltteamer*innen abmelden. Auch möchten wir um Verständnis bitten, daß nur Erziehungsberechtigte ihre Kinder abholen können, bzw. eine Einverständniserklärung für weitere Personen vorgezeigt werden muss, falls Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Kosten...

Mitgliederkinder: 40 Euro

Nichtmitgliederkinder: 60 Euro

Geschwisterrabatt: -5 Euro

erwachsene Mitglieder: 20 Euro

erwachsene Nichtmitglieder 40 Euro

Essen für Gäste pro Mahlzeit/ Spendenvorschlag:

5 Euro

Der entsprechende Betrag (bitte passend mitbringen) sollte bar am Samstag ab 13:00 Uhr im Anmeldezelt entrichtet werden.

Verpflegung...

Die Verpflegung ist im Gesamtpreis enthalten. Die erste gemeinsame Mahlzeit wird ein kleiner Mittagssnack am Samstag und die letzte das Mittagessen am Montag sein. Jede/r Pfingstcampteilnehmer*in muss

namentlich gekennzeichnt

- einen Trinkbecher

  • Besteck und Geschirr
  • ein Geschirrtuch

mitbringen, was aus Gründen der Müllvermeidung bedeutet: Kein Einweggeschirr!

 

NATURFREUNDEJUGEND

& P F I N G S T C A M P S

 Pfingstcamps haben bei Arbeiterjugendverbänden eine lange Tradition. Die Organisation der Naturfreundekinder und – jugend führt seit den 20er Jahren Pfingstcamps durch, bei denen die Grundsätze „Freiheit – Gleichheit – Solidarität“ zum Tragen kommen sollen.

In unseren Pfingstcamps wird die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Wirklichkeit gefördert, stehen das gemeinsame Gruppenerlebnis, kulturelle Wissensvermittlung und sportliche Abenteuer im Mittelpunkt. Statt ein Programm zu konsumieren, stehen die eigene Aktivität, das Handeln für Natur und Umwelt, kollektives Sein für eine gerechte Zukunft ohne Rassismus und Unterdrückung regelmäßig auf der Tagesordnung. Unsere Pfingstcamps gehören dazu!

 

 „Schenk mir einen bunten Luftballon“

Wer im Jahr 2018 schon dabei war und eine Luftballonkarte zurück bekommen hat, sollte diese jetzt an das Büro schicken, damit für die Gewinner*innen noch kleine Präsente besorgt werden können. Wie im letzten Jahr werden wir wahrlich bunte Ballons Richtung Horizont schicken. Sie sehen nicht nur schön aus, sie sind außerdem unser Zeichen für Vielfalt und Solidarität! Und weil wir Naturfreundekinder sind, bestehen unsere Ballons aus Naturkautschuk und sind somit zu 100 % recyclebar. Auch die Bänder sind aus unbehandelter Baumwolle, so daß kein Schaden angerichtet wird.

 
   

Ankunft und

Abreise...

Die An – und Abreise wird grundsätzlich von jeder Gruppe und Familie selbst organisiert.

Bei Fragen steht Stephie im Landesbüro zur Verfügung.

Parkt Eure PKWs an der Autobahnbrücke, damit der Bus und die Feuerwehr eine freie Zufahrt zur Wiese haben. Zum Be – und Entladen dürfen die Autos auf den Parkplatz gebracht, müssen aber im direkten Anschluss wieder weggefahren werden.

 

Betreuung &

Dienste...

Wir verstehen unser Camp als eine gemeinschaftliche Aktion und freuen uns über alle Eltern, die die Gelegenheit nutzen möchten, einmal hautnah „Naturfreunde-Pfingstcampatmosphäre„ zu schnuppern. Diese bringen bitte eigene Zelte mit. Alle angemeldeten Kinder ohne Aufsichtsperson schlafen in von uns gestellten Gemeinschaftszelten und werden allgemein durch das Pfingstcamp-Team und speziell durch Zelt-Teamer*innen betreut.

 

„Alle gemeinsam aufgewacht...“

Die verschiedenen Dienste wie Spülen, Essensausgabe, Toiletten putzen, Nachtwache etc. werden von allen Erwachsenen übernommen. Die Liste für die Dienste liegt im Anmeldezelt aus.

Bitte tragt euch sofort dort ein!!

 

Was nehme ich

eigentlich mit?

  • Schlafsack
  • Luftmatratze oder dicke Isomatte
  • Kopfkissen
  • Schmusetier
  • Zahnputzzeug/ Waschutensilien
  • Jogginganzug zum Schlafen
  • Handtuch
  • Unterwäsche
  • Strümpfe
  • Gummistiefel und feste Schuhe und Turnschuhe
  • Warmer Pullover
  • 2 lange Hosen und kurze Hose
  • 2-3 T- Shirts
  • Regenhose und – jacke und weiterhin ....
  • 5 Paar Strümpfe
  • Tasse, tiefer Teller und Brettchen, spülfest markiert
  • Besteck und Geschirrtuch (kein Einweggeschirr!)

Und außerdem einpacken:

  • Sonnenhut/Cap und Sonnencreme
  • Sportklamotten
  • Wer hat und mag: Kletterschuhe
  • Sachen zum Verkleiden (wer will...)
  • Zeckenschutz

 

P R O G R A M M

 

 Samstag, 8. Juni 2019

 13:00 Anmeldung

15:00 Eröffnungsveranstaltung

15:30 Beginn der Workshops und AG’s

18:00 Abendessen

19:00 Großgruppenspiel

20:30 Zeltdisco

22.00 Katzenwäsche

22.30 Nachtruhe

Sonntag, 9. Juni 2019

 

8:30 Frühstück

10:00 Frühsport zum fit werden

10:30 Fortsetzung der AG’s

12:30 Mittagessen

15:00 siehe 10.30 Uhr

18:00 Abendbrot

19:00 Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppen

20:30 Lagerfeuer mit Gitarrenklängen

und weitere Präsentationen

22:00 Feuer- und Lichtshow

23:00 Programmende und Nachtruhe

Montag, 10. Juni 2019

 

8:30 Frühstück

10:00 Frühsport

10:30 Letzte Präsentationen und Beginn der Abschlussveranstaltung. Unbedingt mit: Wimpelbändern – gemeinsamen Singen, Buchpräsenten – und dem neuen Thema für 2020!

12.30 Mittagessen

13:00 gemeinsamer Abbau

Programmänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:

Aus Respekt und zum Schutze der Tiere hat das Campteam sich ausdrücklich gegen ein knallendes Feuerwerk entschieden. Brütende Vögel werden massiv gestört – das ist nicht in unserem Naturfreunde-Sinn. Dennoch werden wir mit bunten Lichteffekten und einer Feuershow für einen beeindruckenden Abend sorgen.

Ver- und Bekleiden

Auch dieses Jahr sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Schön bunt soll es sein und auch gerne ein bisschen verrückt – die Naturfreundejugend ist bekannt für ihren besonderen Geschmack! Ihr könnt euch gerne verkleiden, müsst aber natürlich nicht. Und selbstverständlich werden wir auch Workshops anbieten, bei denen wir uns tolle Kostüme selbst kreieren. 

KONTAKT ?

NATURFREUNDEJUGEND NRW

EBBERG 1 – 58239 SCHWERTE

Tel: 02304 – 68869

Mail: 6su6tu6eu6pu6hu6iu6eu6.u6wu6iu6eu6cu6hu6eu6ru6su6Øu6nu6au6tu6uu6ru6fu6ru6eu6uu6nu6du6eu6ju6uu6gu6eu6nu6du6.u6du6eu

Hawaii-Fakten

  • Hawaii ist nicht eine Insel, sondern dazu gehören 137 Inseln.
  • Auf einer dieser Inseln, Molokai, gibt es keine Verkehrsampeln, hohe Häuser oder Nachtclubs. Kein Gebäude darf höher sein als die höchste Palme.
  • “Hula“ ist ein erzählender polynesischer Tanz.
  • Mehr als ein Drittel aller Ananas weltweit kommt aus Hawaii.
  • Trotz ihres Namens sind Pizza Hawaii und Toast Hawaii keine hawaiischen Gerichte, sondern kanadische bzw. deutsche Erfindungen.
  • Die hawaiianische Sprache ist die Sprache der polynesischen Ureinwohner der Hawaii-Inseln. Das Alphabet besteht aus nur 12 Buchstaben.
  • Auf Hawaii herrscht ein großer Respekt vor Ureinwohnern und den alten polynesischen Traditionen. Daher werden ausschließlich Menschen mit hawaiianischen Vorfahren auf den Inseln „Hawaiianer“ genannt.