Neuigkeiten aus dem Verband

Neue Forscherstation am Naturfreundehaus Ebberg!

Neue Forscherstation am Naturfreundehaus Ebberg!

kleine_Forscher

Neue Forscherstation am Naturfreundehaus Ebberg!

"Können Schatten Farben haben?"

In dem "Haus der kleinen Forscher" können Grundschulklassen ab sofort forschen wie die ganz Großen. Bei Themen wie Wasser und Luft, Licht und Optik, Mathe und Physik, sowie Natur und Umwelt finden garantiert alle Schüler*innen ihre passenden Experimente.
In den freien Forscherzeiten werden die Kinder durch ein offenes und zugängliches Materialangebot aus Alltagsmaterialien, Messinstrumenten, Werkzeugen, wundersamen Gegenständen und Exponaten sowie durch die natürliche Umgebung am Ebberg angeregt, eigene Forschungsfragen zu finden. Diesen Fragen können die Grundschulkinder selbsttätig drei Tage lang nachgehen.
Die Forscherzeiten gliedern sich in drei Phasen. Die Erkundungsphase am ersten Tag ist dafür da, dass alle Forscher*innen ein spannendes Thema finden. Während der Forscherphase am zweiten Tag wird den individuellen Themen forschend nachgegangen. Am dritten Tag findet die abschließende Ergebnispräsentation statt. Die Präsentation am dritten Tag ist ein wichtiger Teil der Veranstaltung, damit jeder seine Ergebnisse stolz den anderen Schüler*innen zeigen kann und weil so die Schüler*innen untereinander von den Ergebnissen der Anderen profitieren. Das Angebot soll insgesamt das Interesse der Mädchen und Jungen am Forschen wecken, ihre Selbstwirksamkeit stärken und ihnen ermöglichen, die eigene Vorgehensweise des Entdeckens zu erkennen. So werden alle Forscher*innen mit viel Neugierde nach Hause gehen und viele weitere spannende Experimente in ihrem Alltag entdecken.
Das Naturfreundehaus Ebberg bietet sowohl eine eintägige -, als auch eine die dreitägige Forscherzeit in Kombination mit den entsprechenden zwei Übernachtungen im Haus an. Zum Abendprogamm gehört ein Lagerfeuer mit Stockbrot in gemütlicher Atmosphäre, eine Nachtwanderung im Wald bietet sich zudem an. Buchungen und Fragen nimmt Frau Baymann unter der Tel: 02304/ 67164 entgegen.
Schwerte, Januar 2014

Forscherstation

Downloads

Forscherstation (0.09 MB)